100 Jahre Verkehrswacht - Spendenaktion für Jugendverkehrsschulen „100 Jahre – 1000 Räder“

Zum Jubiläum „100 Jahre Verkehrswacht“ führt die Deutsche Verkehrswacht eine große Spendenaktion durch. Der Erlös kommt der Radfahrerziehung vor Ort zugute.

Weiterlesen …

Tempo runter – Schnee- und Eisglätte!

Schlechte Sichtverhältnisse, ein zu geringer Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug und eine nicht angepasste Geschwindigkeit sind die Hauptgründe für Verkehrsunfälle bei Eis und Schnee. Wie man sein Fahrzeug sicher lenkt, wenn’s draußen kalt wird, dazu Tipps von der Landesverkehrswacht Bayern.

Weiterlesen …

Dank an Schutzengel der Kinder

Alle 26 aktiven Schulweghelferinnen und Schulweghelfer waren der Einladung von Alfons Bielmaier, Verkehrssicherheitsbeauftragter der Stadt Straubing, zur Jahresabschlussfeier gefolgt.

Weiterlesen …

Ein „Urgestein“ wurde verabschiedet!

Hier ist natürlich unser langjähriger Schrift- und Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht Hans Siedersbeck gemeint, der dieses Amt von 1999 bis 2023, also 24 Jahre ausübte. 24 Jahre Ehrenamt sind schon eine „Hausnummer“, sich ehrenamtlich für die Kreisverkehrswacht Straubing e.V. zu engagieren und freiwillig Arbeit über all die Jahre zu leisten.

Weiterlesen …

Jahreshauptversammlung 2023 der Kreisverkehrswacht Straubing e.V.

Die Kreisverkehrswacht hielt eine stimmige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ab und stellt für die nächsten drei Jahre neue Prioritäten.

Weiterlesen …

Ältere Menschen als Verkehrsteilnehmende

Auf Einladung des ACV OC Straubing führte die Kreisverkehrswacht Straubing eine Veranstaltung mit einem Fachvortrag zum Thema „Ältere Menschen als Verkehrsteilnehmende“ durch.

Weiterlesen …

Achtung Wildwechsel!

Wildunfälle stellen einen hohen Anteil der gesamten Verkehrsunfälle in Bayern. Immer wieder werden dabei auch Menschen verletzt. Glücklicherweise geht das Gros der Wildunfälle aber glimpflich aus. Im Herbst und Winter fällt die Dämmerung genau in die Zeiten des Berufsverkehrs. Dadurch steigt die Gefahr von Wildunfällen, denn Rehe, Wildschweine und Co. suchen in den Stunden der Dämmerung nach Futter.

Weiterlesen …

Top